Ergonomie im Homeoffice

„Ich empfehle jedem, nicht an der Ergonomie am Arbeitsplatz zu sparen.“

Physiotherapeutin Sandra Gutheil über Gesundheitsvorsorge im Homeoffice

Sandra Gutheil ist seit über 20 Jahren Physiotherapeutin in München. Dabei treibt sie eines besonders an: Gesundheit am Arbeitsplatz. Zu diesem Thema berät und schult sie Mitarbeiter in zahlreichen Unternehmen. In unserer vierteiligen Serie erzählt sie uns, was man beachten muss, um auch im Homeoffice fit und gesund zu bleiben. Das Thema im heutigen zweiten Teil: Sport und Bewegung im Homeoffice

Haltungsschäden vermeiden

Homeoffice.de: Sandra, was sind die klassischen Fehler, die Arbeitnehmer im Homeoffice machen, wenn es um Ergonomie geht?

Sandra Gutheil: Das Grundthema ist meistens: Du arbeitest am Laptop, sitzt auf einem Küchenstuhl, der nicht ergonomisch ausgerichtet ist und dann noch an einem Tisch, der viel zu klein ist oder vielleicht viel zu niedrig ist für Dich. Das ist die beste Voraussetzung für Haltungsschäden und andere körperliche Probleme.

Homeoffice.de: Welche Probleme entstehen denn bei solch einer falschen Einrichtung im Homeoffice besonders häufig?

Sandra Gutheil: Eventuell entsteht ein Rundrücken oder der sogernannte Geierhals, bei dem die Schultern nach vorne fallen. Ich vergleiche den Rundrücken in meinen Vorträgen dann immer mit einem Vanille-Kipferl und zeige so auf, welch schlechte Körperhaltung viele Menschen im Homeoffice einnehmen, wenn der Arbeitsplatz nicht ergonomisch ist. Normalerweise hat unsere Wirbelsäule ja ein S-Form. Die ist aber leider bei schlechtem Sitzen komplett deformiert. Rückenschmerzen sind die häufigste Folge, aber auch zum Teil die Einschränkung der Atmung, Einengung des Magen-Darm-Traktes und viele weitere Folgeschäden, die man eigentlich vermeiden könnte.

Homeoffice.de: Während Du das erzählt hast, musste ich mich erst einmal gerade hinsetzen, weil ich mich etwas ertappt habe. Aber zurück zum Thema: Was kannst du uns denn empfehlen, um auch im Homeoffice gesund und ohne Langzeitschäden zu bleiben?

Sandra Gutheil: Zum Beispiel sollte man aktive Sitzmöbel verwenden. Die wecken Dich regelrecht auf, weil das Design des Stuhls Dich ständig in Bewegung hält. Das Ergebnis: Dieses aktive Sitzen bewirkt, dass Deine Muskulatur nicht einschläft. Abgesehen davon sollte man sich aber auch generell viel im Homeoffice bewegen und öfter mal aufstehen und herumlaufen. Bewegung sollte – neben einem ergonomischen Arbeitsplatz – nie zu kurz kommen.

Homeoffice.de: Ein guter Stuhl und Bewegung sind also schon einmal essentiell. Welche Möbel sind denn darüber hinaus wichtig für ein ergonomisches Arbeiten im Homeoffice?

Sandra Gutheil: Also, wie gesagt: Ein guter, höhenverstellbarer Schreibtisch- oder Bürostuhl mit einer guten Lehne und zusätzlichen Armstützen ist schon mal sehr wichtig. Der Stuhl sollte so eingestellt sein, dass wenn man die Arme auf die Armstützen legt, ein rechter Winkel entsteht. Die Beine wiederum sollten etwas mehr als einen rechten Winkel bilden, wenn die Füße auf dem Boden sind. Beim Schreibtisch wäre natürlich ein höhenverstellbarer optimal. Generell sollte die Tischfläche groß genug sein, mindestens 80 mal 60 cm. Dann sollte man auch beim Bildschirm nicht sparen, da gibt es große Unterschiede, was die Belastung der Augen angeht. Zusätzlich sollte der Bildschirm auf Augenhöhe positioniert werden. Außerdem ist es immer besser mit einer externen Tastatur und Maus zu arbeiten, das ist besser für die Körperhaltung. Wer mit dem Laptop arbeitet, sollte sich bestenfalls eine Laptop-Erhöhung, beziehungsweise einen Laptop-Ständer besorgen, um die Geierhals-Position zu vermeiden. Dann ist natürlich noch das Licht wichtig: Das sollte immer seitlich zum Bildschirm einfallen und hell genug sein, damit die Augen weniger belastet werden.

Homeoffice.de: Vielen Dank für die vielen Tipps, liebe Sandra. Gibt es noch etwas, was Dir beim Thema Ergonomie am Herzen liegt?

Sandra Gutheil: Das ist eigentlich ganz einfach: Ich empfehle jedem, nicht an der Ergonomie am Arbeitsplatz zu sparen. Da kann ein guter Bürostuhl, ein höhenverstellbarer Schreibtisch oder ein anderes ergonomisches Möbel die perfekte Unterstützung für unser kostbarstes Gut sein: unsere Gesundheit. Das sollte es jedem Wert sein.

Homeoffice.de: Na dann nichts wie auf in unseren Homeoffice Shop. Da gibt es für jeden Platzbedarf und jeden Anspruch die richtige Lösung ;-)

Viele weitere Ideen mit verschiedenen Designs und Einrichtungsmöglichkeiten,
für deinen Arbeitsplatz auf wenig Raum zuhause, findest du auf homeoffice.de.  
Gerne kannst du uns für weitere Beratung kontaktieren.

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out

Melde dich für unseren Newsletter an

Gebe einfach deine E-Mail Adresse an und erhalte 30€ Rabatt auf deine erste Bestellung!

Thank you!